p

p

Sport

In der Schule am Walde liegt seit langem ein Schwerpunkt des Sports im Bereich Fußball. Die Begeisterung für den Hallenfußball zieht sich wie ein roter Faden durch den Sportunterricht und wird von den Sportlehrern aufgegriffen und entsprechend gefördert. Herr Penczek, selbst ein begeisterter Fußballer, steuert seit langem die Termine der Hallenfußballturniere und koordiniert das notwendige Zusatztraining mit den Schülern.

Es ist das Ziel als Team die Schule am Walde zu vertreten. Voraussetzung für die Teilnahme an Turnieren ist nicht nur die sportliche Leistung, sondern auch das „Fair play“ in der Schule und auf dem Turnier. Soziokulturelle Unterschiede verlieren im Team an Bedeutung und stellen einen Teilaspekt der Integration unserer Migrantenschüler dar.

Neben der Fußballbegeisterung haben wir auch einen Schwerpunkt auf der Leichtathletik und nehmen schon seit vielen Jahren erfolgreich mit allen Schülern am deutschen Sportabzeichen teil:

Hallenfußballturnier in Schwarmstedt

Neuformierte Mannschaft unserer Schule hat sich gut präsentiert

Mit einer neuformierten Mannschaft hat unsere Schule am Walde kürzlich am Schulfußballturnier der Förderschulen in Schwarmstedt teilgenommen. Hat sich unsere Mannschaft in den letzten Jahren überwiegend aus Schülern aus den oberen Jahrgängen zusammengesetzt, so fand in diesem Turnier der Generationswechsel statt. Im neuen Team spielten: Berdan Akyol und Edwin Osmani aus der Klasse 2 -3, Stephanie Stanley, Tatjana Kafke und Chris - Malte Woskowski aus der Klasse 4 -5, Marek Tasdemier aus der Klasse 6b, Tim Springhorn aus der Klasse 7 und Marcel Schulz aus der Klasse 8.

Im ersten Spiel gegen die Pestalozzischule Walsrode waren unsere Spielerinnen und Spieler drückend überlegen und spielten guten technisch versierten Fußball, konnten jedoch ihre vielen Torchancen nicht verwerten. So lautete das Endergebnis 0 : 0. Im zweiten Spiel gegen Schneverdingen konnten wir wiederum spielerisch gut mithalten, lagen aber nach zwei  fulminanten Schüssen schnell mit zwei Toren zurück. Am Ende blieben wir ohne Torerfolg, das Ergebnis lautete

0 : 3. Unseren ersten Torjubel konnten wir dann im dritten Spiel gegen Schwarmstedt 2 feiern. Auch hier gerieten wir wieder schnell 0 : 2 in Rückstand. Doch unser Kombinationsspiel und unsere gute Moral wurden belohnt. Nach dem 1 : 2 durch Berdan Akyol gelang uns mit dem Abpfiff das überaus verdiente 2 : 2 in der letzten Spielminute durch Edwin Osmani. Im letzten Gruppenspiel gegen Schwarmstedt 1, den späteren Turniersieger, mussten wir gegen einen körperlich deutlich überlegenen Gegner erneut eine 0 : 3 Niederlage hinnehmen.

So belegte das Team am Ende zwar "nur" eine vierten Platz, konnte jedoch mit seiner spielerischen Leistung sehr zufrieden sein. "Das ist ausbaufähig, hier kann eine gute Mannschaft entstehen.", so Teamchef Volker Penczek und Schulleiter Michael Hecker als begleitende Lehrkräfte unisono.